Versland Selection. Frisches Gemüse von höchster Qualität.

Deutsch

Versland

Direkter Kontakt? Rufen +31 174-287715

Zertifizierungen

GlobalGAP (vormals „EurepGAP“)

GAP steht für Good Agricultural Practice, das gute landwirtschaftliche Praxis bedeutet.

Eine Gruppe großer europäischer Supermarktketten, die unter dem Namen EUREP (Euro Retailer Produce) zusammenarbeitet, stellte 1999 Vorschriften auf, an die Gemüsebauern von Primärprodukten wie Obst, Gemüse, Kartoffeln und Schnittblumen sowie die Produzenten von Ausgangsmaterial sich halten müssen. Diese Vorschriften sind als GlobalGAP-Normen bekannt.

BRC

Das British Retail Consortium (BRC) definiert die Regelwerke des britischen Einzelhandels, an deren Vorschriften und Anforderungen Lieferanten sich halten müssen.

Für eine BRC-Zertifizierung muss ein Qualitätssystem vorhanden sein, müssen die HACCP angewendet werden und müssen die Umgebung, Produkte, Prozesse und das Personal vom System abgedeckt werden (gute Hygienepraxis).
Ein Lieferant kann dem BRC Technical Standard auf zwei Niveaus entsprechen, auf Basisniveau (BRC Foundation Level) oder höherem Niveau (BRC Higher Level). Außerdem spricht das BRC einige Recommendations on Good Practice (Empfehlungen) aus.
Mit einem BRC-Zertifikat entspricht ein Gemüsebauer im Prinzip auf einmal allen Anforderungen, die von britischen Supermärkten gestellt werden.

Sehen Sie sich unseres BRC Zertifikat an

HACCP

HACCP ist eine Methode, die Unternehmen anwenden müssen, um die Sicherheit ihrer Lebensmittelprodukte zu gewährleisten.

Diese Methode stützt auf zwei wichtigen Pfeiler: der Analyse der Gefahren (HA = Hazard Analysis) und der Ermittlung der Punkte im Produktionsprozess, an denen diese Gefahren effektiv überprüft werden (Critical Control Points).
Kurzum: HACCP ist auf Prävention ausgerichtet. Durch die Lokalisierung der Gesundheitsrisiken in Zubereitungs- und Behandlungsprozessen, wonach diese Risiken beherrschbar gemacht werden können, wird die Produktsicherheit gesteigert.

RIK

RIK ist die Abkürzung für Reglement Interne Kwaliteitscontrole, das Richtlinie für die interne Qualitätskontrolle bedeutet.

Diese wurde von der niederländischen Behörde für Qualitätskontrolle von Obst und Gemüse (KCB) und dem niederländischen Pflanzenschutzdienst (PD) aufgestellt, um den europäischen Vorschriften über die Qualitätskontrolle von Obst und Gemüse zu entsprechen. Außerdem hat die RIK zum Ziel, dass die Unternehmen, die dieser Richtlinie entsprechen, weniger oft kontrolliert werden und so für ihre Anstrengungen belohnt werden. RIK-Teilnehmer müssen aber auch bestimmten EU-Vorschriften für die Qualitätssicherung entsprechen und außerdem Garantien in Bezug auf die Produktqualität bieten.

QS (Qualität und Sicherheit)

QS steht für Qualität und Sicherheit für Lebensmittel vom Gemüsebauer bis zum Verbraucher.

Das QS-System wurde nach der BSE-Affäre von der deutschen Lebensmittelindustrie als Gegenstück zu GlobalGAP geschaffen. In erster Instanz ist es ein Zertifizierungssystem für Fleisch und Fleischwaren, das dem Verbraucher Gewissheit über die Qualität und den Ursprung des Fleisches verschaffen soll. Anfang 2004 haben einige großen deutschen Handelsunternehmen das QS-System um Obst und Gemüse erweitert.

Milieukeur

Milieukeur ist ein Qualitätssiegel, für das hauptsächlich auf Umweltaspekte geachtet wird.

Es gewährleistet eine Produktion, bei der unter anderem wenig Pflanzenschutzmittel und Kunstdünger verwendet werden. Beim Obst- und Gemüseanbau sind nur Pflanzenschutzmittel zulässig, die die Umwelt möglichst wenig belasten.
Die Kriterien für das Milieukeur-Siegel beziehen sich auf den gesamten Lebenszyklus eines Produktes oder Dienstes. Sie erhalten zwingende Anforderungen an den Tierschutz. Außerdem gibt es wahlfreie Maßnahmen, für die ein Teilnehmer eine bestimmte Anzahl an Punkten erreichen muss.